Die weitere Planung für Neckarbischofsheim Helmhof und Untergimpern.

Wie schon auf Facebook angekündigt, habe ich Kontakt mit BBV aufgenommen um den aktuellen Stand der Dinge zu erfahren.

Zuletzt hatte ich von BBV die Info bekommen, das wohl möglich im August 2020 der Spatenstich erfolgt und gegen Ende Januar 2021 der Ausbau abgeschlossen sei. Die Verzögerungen bis hierhin waren durch zusätzliche Planungs- und Abstimmungsaufwände mit fibernet Verband und so weiter begründet. Wenn man sich den Umfang des Projektes „wir graben ganz Neckarbischofsheim, Helmhof und Untergimpern um“ anschaut, dann ist es schon verständlich dass hier mit vielen Unbekannten jongliert werden muss.

Nun sind es noch knapp 4 Wochen bis August. Aber – wie wir alle Wissen – hält uns ein Virus names SARS-CoV-2, kurz „Coronavirus“ weltweit in Schach. Firmen können nicht wie gewohnt arbeiten und reisen, Hygienevorschriften vermasseln viele Projekte etc… Was für uns seit 3-4 Monaten allgegenwärtig ist, beschäftigt auch BBV. Subunternehmen die die Arbeiten durchführen können/konnten ihre Arbeiter nicht schicken oder teils auch nicht einreisen lassen. Arbeitertrupps wurden deshalb mit ihrer Arbeit in anderen Gemeinden nicht fertig und stehen deshalb nicht zu geplanten Zeitpunkten in anderen Gemeinden zur Verfügung.

Ich erwähne hier nochmal, dass ich von BBV keinen Cent bekomme und auch nichts dafür erhalte dass ich hier so berichte. Ich kann aber die aktuelle Lage (und auch die Lage vor Corona) verstehen und nachvollziehen. Deshalb: Dies hier ist keine bezahlte „Inschutznahme“ von BBV, sondern einfach meine ehrliche Meinung mit meinem eigenen Projektmanagement-Hintergrund-KnowHow.

Lange rede kurzer Sinn: Man geht bei BBV aktuell von etwa 3 Monaten zusätzlichem, Corona-bedingen Verzögerungen aus, so dass man bei der Fertigstellung nicht von Ende Januar, sondern eher von Ende März 2021 (Ende Q1/2021) ausgeht. BBV versicherte mir dass man mit Hochdruck am Ausbau arbeite:

Im Mittelpunkt stand in den letzten Wochen und Monaten natürlich das Wohl aller Mitarbeiter, Kollegen und Kunden. Zum Glück haben alle Maßnahmen dazu geführt, dass bisher niemand aus dem genannten Kreis in Mitleidenschaft gezogen wurde, und wir nun wieder mit allen Kräften dabei sind, unser gesetztes Ziel zu erreichen.

Arno Maruszxzyk per Email am 01.07.2020

Um der aktuellen Verzögerung bestmöglich entgegen zu wirken, wird nun versucht die Ressourcen noch einmal aufzustocken. Sollte dies gelingen, und alles bestmöglich laufen (=best case scenario), dann könnte bereits Ende Dezember 2020, also diesen Jahres der Ausbau abgeschlossen sein. Man verwies aber explizit darauf, dass dies ein bestmöglichen Szenario sei und man deshalb eher mit dem wahrscheinlicheren Szenario, also Ende Q1/2021 rechnen solle.

Also: Wenn alles „normal klappt“, Ende Q1/2021. Wenn man vom vorherigen Plan Ende Januar 2021 ausgeht und nun selbst mal die Corona-zeit aufaddiert, dann ist Ende März 2021 mit weiteren Aufstockungsbemühungen sicherlich nicht unrealistisch.

Alles in allem bin ich dennoch gespannt wie schnell der Ausbau dann von statten gehen wird. Der Spatenstich steht noch aus. Einen Termin habe ich noch nicht genannt bekommen. Aber ich bleibe dran. Sobald der Spatenstich dann erfolgt ist, werde ich näher dran bleiben und über Fortschritte berichten. Mit etwas Glück können wir im Herbst dann schon die ersten eigenen Hochrechnungen platzieren und selbst einschätzen ob der Plan aufgeht.

Ich bleib für euch dran. Wenn ihr fragen habt, stellt diese am besten per Email an info @ glasfaserinfo-neckarbischofsheim.de
Ich sammle dann wieder und stelle dies BBV vor.

Zuguter letzt, ein abschließender Satz von BBV:

Wir sind natürlich auf das Verständnis und die Geduld unserer Kunden angewiesen und möchten uns erneut im Namen der gesamten BBV dafür bedanken – bleiben Sie gesund!

Wir halten Sie auf dem Laufenden ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.