News-Update BBV

Wieder ist ein Monat ins Land gegangen, und wieder gibt’s neues von der BBV *freu*

Kennt ihr noch die Zeiten als es die ersten elektrischen Fensterheber im Auto gab, wo man die Fensterhebertaste nur noch antippen musste damit das Fenster komplett öffnet, statt die Taste zu halten bis das Fenster offen ist? Ein nettes kleines Feature, das wohl tatsächlich den wenigsten aufgefallen ist, es heute aber wohl keiner mehr missen möchte. Ganz ähnlich ist es mit einem Feature das nun BBV all seinen Kunden bietet:

Das bisherige Angebot der BBV für den kleinsten Tarif besagt:

Für 40EUR/Monat bekommt man einen 100MBit Internet-Zugang per Glasfaser. Die Downloadgeschwindigkeit liegt also bei 100MBit. Das „runterladen“ geht also rasend schnell. Die Uploadgeschwindigkeit lag aber in diesem Paket bei nur 10MBit, also einem zehntel. Sprich: Wer Bilder oder Videos hochlädt, z.B. als Emailanhang, muss hier 10x so lange warten bis der Vorgang abgeschlossen ist, verglichen mit dem Download.

Man spricht hier von einer „asynchronen Anbindung“. 100 runter, 10 rauf. Für 10EUR extra pro Monat konnte man den Tarif auch in „synchron“ bekommen. Also 100 Upload und 100 Download. Genau diese Option fällt nun weg und jeder kommt nun in Genuss einer synchronen Anbindung, ohne Extra-Kosten.

Wie gesagt: Die meisten werden das erstmal nicht zwingend brauchen, werden es aber, sobald sie in den Genuss gekommen sind, dieses Feature nicht missen wollen. Ein „Backup“ in der „Cloud“ wird damit auf einmal super schnell und attraktiv. Videos zu Youtube-hochladen ist nun kein Thema mehr. Und wer State-of-the-Art sein will kann damit auch ohne Bauchschmerzen in 4K Auflösung einen Youtube oder Facebook-Livestream starten. Wo wir nun Jahrelang durch einen ADSL-Anschluss (das A in ADSL steht tatsächlich für „Asynchron“, was genau oben genanntes bezeichnet) gegängelt und limitiert wurden, fällt nun mit der BBV endlich weg.

Über den aktuellen Stand des Ausbaus bei uns im Ort kann man sich hier erkundigen: https://bbv-deutschland.de/rhein-neckar/aktuelles-zum-ausbau/ –> Cluster Sinsheim. Dort werden Stück für Stück Termine erscheinen. Exemplarisch kann man sich das für Eschelbronn schon anschauen. Dort ist zu lesen dass für das 4. Quartal 2019 das System hochgefahren wird. Wir drücken Eschelbronn schon mal die Daumen.

Auch in Zuzenhausen läuft bereits die Vorvermarktung. BBV weitet sein Ausbaugebiet also Stück für Stück aus. Der Sinsheimer Cluster wird damit größer und größer, und somit in Summe für BBV rentabler. Aber nicht nur BBV profitiert davon, sondern im Ende auch wir. Je mehr Gemeinden in der Region mitspielen, desto interessanter werden wir für weitere Anbieter wie Telekom, 1&1, Vodafone und Co. wenn es ca. 2 Jahre nach Aktivierung des Netzes darum geht, dass weitere Anbieter auf den Glasfaserzug aufspringen und ebenfalls attraktive Tarife anbieten. Konkurrenz belebt das Geschäftt, und drückt im Endeffekt die Preise.

BBV hat wohl offenbar auch mit Fake-News zu kämpfen, siehe https://bbv-deutschland.de/rhein-neckar/2019/01/25/in-eigener-sache-gegen-fake-news-und-geruechte/. Uns ist bisher nichts negatives aufgefallen oder zugetragen worden, möchten an der Stelle aber alle Leser darum bitten, objektiv und sachlich zu bleiben. Gerüchte taugen für gewöhnlich nichts. Und „nachplappern“ hilft keinem. Also Hirn einschalten und Dinge hinterfragen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.