Februar-Update

Ich hatte wieder Kontakt zur Hr. Rohbeck von der ZRK GmbH und habe das eine oder andere Update Thema für euch:

Er schreibt, dass es grundsätzlich vorwärts geht, aber es in den letzten 2 Wochen etwas langsamer ablaufen musste, weil es noch eine ganze Reihe ungeklärter Fragen gab. Diese sind jetzt aber geklärt und man ist „back to normal“-Mode. Das heißt: Ab nächster Woche wollen sie mit mehreren Arbeitstrupps speziell im Bereich westlich vom Eichertstal arbeiten und sich dann zur Bahnhofstraße vorarbeiten.

Da das Wetter nun zunehmend mitspielt, versuchen sie ebenfalls in der kommenden Woche mit Asphalt-Arbeiten zu beginnen. Man will im Weinberg starten und dann die vielen offenen Stellen im Eichertstal abarbeiten.

Größenvergleich: Links: USB-C Stecker, Rechts: Glasfaserleitung

Weinberg und Eichertstal sind fast komplett „eingeblasen“, so dass nun die Spleißarbeiten (das verbinden/verschmelzen einzelnen Fasern) starten können. Wie mir auch schon einer der „Einblastechniker“ verraten hat, wird dann bald die Abschlusseinheit in den Haushalten gesetzt.

Nahaufnahme der Glasfaserleitung
12 Einzelne Faser in einer Glasfaserleitung.

Alles in allem: Nicht all zu viele Details, aber es geht voran. Gerade die Info mit den Abschlusseinheiten in den Haushalten lässt hoffen, dass die ersten Anschlüsse bald online gehen können. Wann…?? Ja, gute Frage. Wir werden sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.